Gebäudescharfe Wärmedaten für Gemeinden und Kantone

Die Schweizer Kantone müssen im Rahmen der CO2-Verordnung (CO2-Gesetz) dem Bundesamt für Umwelt (BAFU) regelmässig die CO2-Emissionen im Gebäudebereich rapportieren. Zu diesem Zweck haben Bund und Kantone zusammen mit ECOSPEED die Software «ECOSPEED Immo» entwickelt. ECOSPEED Immo berechnet für jedes Gebäude der Schweiz die Energieverbräuche und CO2-Emissionen für Heizen und Warmwasser auf Basis des nationalen Gebäude- und Wohnungsregisters (GWR) und kantonalen Energiekennzahlen. Diese Daten werden jährlich aktualisiert. Sowohl Kantone wie auch Gemeinden können über ECOSPEED Immo auf diese Daten zugreifen.

Leistungsumfang

Pro Gebäude stehen folgende Daten zur Verfügung (eine entsprechende Liste aller Gebäude und Daten kann per Knopfdruck heruntergeladen werden):

  • Gebäudekategorie
  • Bauperiode
  • Energiebezugsfläche Wohnutzung und Nicht-Wohnnutzung
  • Energieverbrauch Heizen
  • Energieverbrauch Warmwasser
  • Energieträger für Heizen und Warmwasser
  • CO2-Emissionen
  • Wahlweise Witterungskorrektur (HGT- und ATD-Daten sind für alle Gebäude hinterlegt).
  • Geo-Koordinaten
  • Viele weitere Informationen (Parzelle, Grundfläche, Stockwerke etc.)

Methodik

Die Modellierung erfolgt über Daten aus dem nationalen Gebäude- und Wohnungsregister (GWR) sowie kantonalen Energiekennzahlen. Ein detaillierter Methodikbeschrieb ist in der Software hinterlegt und kann bei Bedarf bei ECOSPEED bezogen werden.

Vorteile

  • Jährlich aktualisierte Daten auf Basis des Gebäude- und Wohnungsregisters (GWR)
  • Alle Daten können gebäudescharf heruntergeladen werden.
  • Einsatz der Daten in der kommunalen Energieplanung und bei der Planung von Wärmenetzen.
  • Einsatz der Daten in der Berichterstattung (Energiestädte, Umweltberichte, Konzepte etc.).
  • Basis für energiepolitische Entscheide (Gebäudestandards, Fördermittel, Baugesetze etc.)
  • Laufende Erfolgskontrolle zum gesamten Gebäudepark durch jährliche Fortschreibung.
  • Einsatz der Daten in kommunalen und kantonalen GIS-Plattformen.
  • Daten für die Witterungskorrektur sind für alle Gemeinden & Gebäude hinterlegt (HGT & ATD)

Dokumente

Verwendete Software